Der Schmelzhof

Auf dem Schmelzhof in Prad halten Erich und seine Frau Martina ca. 140 weiße und braune Edelziegen, die in dem geräumigen Offenstall ihr Ziegenleben genießen dürfen. Die meiste Zeit verbringen sie im Freien, nur zum füttern und melken kommen sie gerne herein. Stallzeit ist bei Erich immer um 5 Uhr morgens und 5 Uhr abends, gefüttert, gemistet und gemolken wird gemeinsam. Bei den Ziegen ist es besonders wichtig, dass der Ablauf im Stall und die Bezugspersonen immer die selben sind.

„Auf die Goass gekommen“ ist Erich vor 3 Jahren, nach einem Besuch im Eisacktal in einer renomierten Ziegenkäserei. Ziegen gab es auf dem Schmelzhof zwar immer schon, allerdings nur für den Eigengebrauch, denn die Bäuerin Martina schwört auf die Nahrhaftigkeit und gleichzeitige Bekömmlichkeit der Ziegenmilch. Sie hat ihre 2 Kinder ausschließlich mit Ziegenmilch großgezogen. Auch in der Küche nur „Goaßmilch“, reine Gewohnheitssache meint sie mit einem Lächeln, auch wenn der Hof bis vor 3 Jahren noch von der Kuhmilchwirtschaft lebte.

Der Schmelzhof bewirtschaftet 14 ha Land, auf 2 ha davon wird Getreide angebaut. Stolz sind die Bauersleute auf den eigenen Kreislauf, es wird nur Futter verwendet das auf den eigenen Flächen angebaut wird. Natürlich kommt nur Heu und Korn in den Trog, keine Silage.

Bauer mit Ziege

Bäuerin mit Ziege